. .

Pilgerwanderung der 5. und 6. Klasse

"Nun wird es langsam zu einer Tradition: wie schon vor zwei Jahren 'machte' sich die  5./6. Klasse der Montessorischule Rotthalmünster mit ihrer Klassenlehrerin Sandra Anger und ihrer Pädagogischen Mitarbeiterin Vroni Liebl vom 27. auf den 28. Oktober 2016 'auf den Weg'. Das Gepäck auf dem Rücken und die selbst gestalteten Pilgerstäbe in der Hand begaben sie sich nach einem Segen durch Pfarrer Jörg Fleischer von der Schule aus zu Fuß auf den ca. 10 km langen Weg nach Münchham. Durch Wald und Flur, passenderweise teils auf der Via Nova, führte  die Schüler wieder Jakob Hirmer, ein Schülervater und ausgebildeter Pilgerführer. Am Halmstein wartete dann gegen Mittag eine große Überraschung auf die Pilgergruppe: ein "Tischlein-deck-dich" mit einer köstlichen Brotzeit stand mitten in der Natur. Dies hatten die Eltern im Geheimen organisiert und mit den Lieblingsspeisen ihrer Kinder gedeckt. Nach dieser  motivierenden Stärkung ging es auf die letzte und zäheste Etappe Richtung Münchham. Nach einer Übernachtung im dortigen Jugendhaus brach die Gruppe am nächsten Morgen Richtung Kößlarn auf. Über dem Grafenwald lichtete sich endlich der dicke Nebel und bescherte den Pilgern für den Rest des Weges einen traumhaft sonnigen Herbsttag. In Kößlarn, auch in früheren Zeiten schon ein bekanntes Pilgerziel,  wartete dann zum Abschluss im Tipi einer Schülerfamilie eine heiße Suppe auf die erschöpften, aber glücklichen Pilger. Einige Schüler waren noch nie soweit zu Fuß unterwegs gewesen und schätzten es sehr, danach wieder in das Auto ihrer Eltern steigen zu dürfen. Aber die Meinung der Gruppe stand fest: Das gemeinsame Gehen hat allen Spaß gemacht!"